BioDYN-Forum

31. Kasseler Abfall- und Ressourcenforum 2019

Bioabfall- und stoffspezifische Verwertung           Programm zum Download 

BioDYN-Forum  
 Dienstag, 9. April 2019r
Bankettsaal Beginn 14.00 Uhr

Ausbau der Biogut-Vergärung

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Forschungsvorhabens Bio-DYN wurde seit 2016 eine Status- und Hemmnisanalyse für den dynamisierten Ausbau der Vergärung kommunalen Bioguts in Deutschland durchgeführt. In 41 Interviews mit kommunalen Entscheidungsträgern wurde deren Diskussions- und Entscheidungs-prozess mit dem Fokus auf die Hemmnisse für die Biogutvergärung untersucht sowie Erfahrungen und Erfolgsfaktoren mit der Vergärung von kommunalem Biogut in Verbindung mit einer akzeptanzfördernden Kommunikationsstrategie zur Dynamisierung des Ausbauprozesses ermittelt. Die Ergebnisse sowie Praxiserfahrungen werden vorgestellt und diskutiert.

Bioenergie aus Rest- und Abfallstoffen –
Aktuelle Projekte und Förderradar in der Forschung
Lena Panning
PTJ – Projektträger Jülich, Berlin
Hemmnisanalyse für den dynamisierten Ausbau der Vergärung kommunalen Bioguts (BioDYN)
Diskussionen und Entscheidungen auf kommunaler Ebene: Wo liegen die Hemmnisse für die Umsetzung der Biogutvergärung? Thomas Turk
Witzenhausen-Institut, Witzenhausen
Betriebsdaten, Erfahrungen, Zufriedenheit und Optimierungsbedarf: Ergebnisse der Befragung von 20 Anlagenbetreibern Werner Sprick
Witzenhausen-Institut, Witzenhausen
Praxisbeispiel Realisierung einer Biogasanlage – Diskussions- und Entscheidungsprozess, Erfahrungen mit der Umsetzung und dem Betrieb von kommunalen Biogutvergärungsanlagen

  • Am Beispiel der Pfropfenstromanlage im Wetteraukreis
Dr. Jürgen Roth
Abfallwirtschaftsbetrieb des Wetteraukreises, Friedberg
  • Am Beispiel der Boxen-/Tunnelvergärungsanlage der AWR Borgstedt
Ralph Hohenschurz-Schmidt
Abfallwirtschaft Rendsburg-Eckernförde, Borgstedt
Ende ca. 15.30 Uhr